KfW Fördermittel – von Einzelmaßnahmen bis zum Effizienzhaus

Als Haus- und Wohnungseigentümer profitieren Sie nicht nur von den besonders günstigen Konditionen der KfW-Förderprodukte. Mit einer dauerhaften Energieeinsparung belohnen Sie sich selbst: Allein die Dämmung der Fassade verringert den Energiebedarf um bis zu 21 %, die des Hausdachs um bis zu 14 %.

Die KfW fördert gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowohl einzelne Sanierungsmaßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz als auch die energetische Komplettsanierung Ihrer Immobilie.

Mit dem KfW-Förderdarlehen bzw. Zuschuss für energieeffizientes Bauen oder Sanieren

Sie möchten sich den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen und denken über den Erwerb, den Bau oder die Sanierungen einer Wohnimmobilie nach?

Dann können Sie von einem der KfW Angebote profitieren.

Energieeffizient sanieren: Das KfW-Effizienzhaus

Sie wollen Ihr Haus oder Ihre Eigentumswohnung sanieren? Dann achten Sie bei Ihrer Sanierung auch auf die KfW-Effizienzhaus-Standards. Damit können Sie nicht nur Energiekosten sparen, sondern auch den Wert Ihrer Immobilie steigern, Ihren Wohnkomfort erhöhen und gleichzeitig von attraktiven Förderungen profitieren.

Das Prinzip KfW-Effizienzhaus

Die Formel hinter der KfW-Förderung ist ganz einfach: Je energieeffizienter ein Haus oder eine Wohnung nach Abschluss der Bauarbeiten dasteht, desto attraktiver ist der Investitionszuschuss zum Eigenkapital beziehungsweise der Tilgungszuschuss beim Darlehen.

Gemessen wird die energetische Qualität dabei anhand der Referenzgrößen „Primärenergiebedarf” und “Transmissionswärmeverlust”.

Für beide definiert die Energieeinsparverordnung (EnEV) Höchstwerte, die ein vergleichbarer Neubau einhalten muss. Aus dem Vergleich erfolgt die Zuordnung in einen der Förderstandards. Ein KfW-Effizienzhaus 100 entspricht zum Beispiel den Vorgaben der EnEV. Ein KfW-Effizienzhaus 85 verbraucht 85 % der Energie eines vergleichbaren Neubaus nach EnEV, ein KfW-Effizienzhaus 55 sogar nur 55 %.

Aktuell gibt es im Rahmen einer Sanierung mit der KfW-Förderung folgende KfW-Effizienzhaus-Standards:

  • Energieeffizient Sanieren: 55, 70, 85, 100, 115 und
  • KfW-Effizienzhaus Denkmal

Dabei gilt: Je kleiner die Zahl, desto niedriger und besser das Energieniveau.

Die Förderung im Detail

Die folgenden Förderprodukte können für Ihr Vorhaben in Frage kommen. Informieren Sie sich jetzt über Details und Konditionen.

Energieeffizient Sanieren – Kredit

Für die Sanierung zum KfW-Effizienzhaus oder energetische Einzelmaßnahmen

Das Wichtigste in Kürze:

  • 0,75 % effektiver Jahreszins
  • für alle, die Wohnraum energetisch sanieren oder sanierten Wohnraum kaufen
  • bis 100.000 Euro für jede Wohneinheit beim KfW-Effizienzhaus oder 50.000 Euro bei Einzelmaßnahmen
  • Geld sparen – weniger zurückzahlen: bis 27.500 Euro Tilgungszuschuss
  • Alternativ können Sie als Privatperson das Zuschussprogramm 430 wählen.

Energieeffizient Sanieren – Investitionszuschuss

Für die Sanierung zum KfW-Effizienzhaus oder energetische Einzelmaßnahmen

Das Wichtigste in Kürze:

  • bis 30.000 Euro Zuschuss für jede Wohneinheit
  • für private Eigentümer, die Wohnraum energetisch sanieren oder sanierten Wohnraum kaufen
  • flexibel kombinierbar mit anderen Fördermitteln

Energieeffizient Sanieren – Ergänzungskredit

Für die Umstellung von Heizungsanlagen auf erneuerbare Energien

Das Wichtigste in Kürze:

  • 1,46 % effektiver Jahreszins
  • für alle, die ihre Heizungsanlage in Wohngebäuden auf erneuerbare Energien umstellen
  • bis 50.000 Euro für jede Wohneinheit
  • bis zu 10 Jahren Kreditlaufzeit bei festem Zinssatz

Energieeffizient Sanieren – Baubegleitung

Für Planung und Baubegleitung durch Sachverständige

Das Wichtigste in Kürze:

  • wir übernehmen 50 % der Kosten: bis 4.000 Euro pro Vorhaben
  • für alle, die Wohnraum energetisch sanieren
  • nur möglich in Kombination mit den Förderprodukten 151/152 oder 430

KfW Bank

Ihr Fahrplan zum KfW-Effizienzhaus: Infos für energiebewusste Immobilienbesitzer